SYLVIA DINKHOFF

Entspannung | Gelassenheit | Gesundheit
 

HYPNOSE 

Die Hypnose zählt zu den wirksamsten und kraftvollsten Techniken, um in kurzer Zeit gewünschte Resultate zu erzielen.

Leider existieren in unserer Bevölkerung nach wie vor viele Vorurteile und Irrtümer über Hypnose, obwohl sich jeder Mensch mehrmals täglich in einer Trance befindet (z.B. beim Lesen, Sport, Autofahren, Sex, Einschlafen und Aufwachen, bei Gesprächen, Filmen, bei der Arbeit, Werbung).
Nachweisbar ist dies, seitdem es möglich ist, die Gehirnströme mittels EEG (Elektroenzephalogramm) zu messen.

 Hypnose ist ein Prozeß.
Zwischen unserem Denken und unserem Körper gibt es eine Verbindung.
Aus unserem Denken entstehen Gefühle.
Aus Erfahrungen entstehen, nach einer Bewertung, unsere Glaubenssätze. 
Diese Glaubenssätze kannst du verändern, wenn DU es möchtest!

Innerhalb der Trance ist es möglich, erlernte Erinnerungs- und Verhaltensmuster in einem anderen Licht zu betrachten ... d.h., neu zu verankern, neu zu definieren, deine Gedanken darüber zu verändern.


Wie ist das möglich?
Nur ca. 5% unseres täglichen Handelns wird vom Wachbewusstsein und die verbleibenden 95% vom Unterbewusstsein gesteuert. Ist eine Handlung erst einmal bewusst erlernt, wird diese von unserem Wachbewusstsein in unser Unterbewusstsein abgegeben.

Beispiel:
Stell Dir einmal vor, Du räumst Deine Küchenschränke um, weil Du mehr Platz brauchst. Die Gläser, die zuvor oben im Hängeschrank gestanden haben, räumst Du nun in eine Vitrine. Obwohl Dir bewusst ist, dass nun die Gläser in Deiner Vitrine stehen, passiert es Dir eine gewisse Zeit lang immer wieder, dass Du die Gläser aus dem Hängeschrank rausholen möchtest.

Was ist passiert?
Dein „altes Automatikprogramm“ - Gläser aus dem Hängeschrank holen -  hat sich im Unterbewusstsein verankert. Dieses innere Programm wird nun so lange abgerufen bis Dein Unterbewusstsein gelernt hat, auf den neuen Reiz anders zu reagieren. Die neue Handlung wird nun immer wieder von Bewusstsein an das Unterbewusstsein abgegeben bis sich dort ein neuer Anker gesetzt hat und das neue Programm „Gläser aus der Vitrine holen“ automatisch im Unterbewusstsein abläuft.


                „Nicht der Wille ist der Grund unseres Handelns sondern unsere Vorstellungskraft.“ (Emile Couè)   


Meine Spezialthemen:
> Entspannung und Stressreduktion
> Ängste, wie z.B. Flugangst, Höhenangst, Redeangst, Prüfungsangst, Angst vor Spinnen
> Wohlfühlgewicht erreichen (
angelernte Essgewohnheiten verändern)
> Rauchen aufhören
> Schlafprobleme
> Selbstbewußtsein stärken
> Schuldgefühle und Schamgefühle loslasssen
> Selbsthypnose 


Kontraindikationen:
> wenn Du eine negative Einstellung gegenüber Hypnose/Hypnotherapie besitzt
> wenn Du von Deinem "Partner, Freund, Freundin... geschickt“ wirst
> bei Herz- und Kreislauferkrankungen
> Psychosen
> Epilepsie / Asthma
> Schizophrenie
> Borderline Patienten
> Demenzerkrankten oder bei geistigem Defizit
> sekundärer Krankheitsgewinn

Als Hypno-Coach arbeite ich nicht nach dem Heilpraktikergesetz. Da ich weder Ärztin noch Heilpraktikerin bin, heile, diagnostiziere und behandele ich nicht. Ich helfe (coaching-ähnlich) bei einer Verhaltensänderung und ich helfe in eine Entspannung zu kommen. Dabei schicke ich dir Bilder in dein Unterbewusstsein. Mögliche Ursachen und Blockaden können sich auflösen. Es werden also keine Krankheiten, seien es körperliche, seelische, psychische oder psychosomatische behandelt. Bei Krankheit wende dich bitte an einen Arzt oder Heilpraktiker.
Bei Depressionen, Burnout, Ess- und Angststörungen sowie Zwangsstörungen wende dich bitte ebenfalls an einen Arzt oder Heilpraktiker. 


Selbstverständlich führe ich mit dir ein Vorgespräch und wir werden gemeinsam DEIN ZIEL definieren:

                          Was war?                                 Was ist?                              Was soll stattdessen sein?

Vielleicht kann ich ja dazu beitragen, dass ein paar Menschen mehr die so geniale Unterstützung aus der Hypnose kennen und lieben lernen und die Angst, Bedenken und Zweifel aus der „Showhypnose“ über Bord werfen.

... einfach wieder schweben, wieder staunen und schwerelos versinken in den Weltengrund.